Erdung und Balance – Mit Yoga durch die Trauer

Sich Zeit für sich selbst nehmen, eintauchen in die Welt des Yoga, eigene Wege durch die Trauer finden – Neun Teilnehmende aus den TrauBe-Gruppen für Junge Erwachsene hatten gerade Gelegenheit, an einem Yogakurs speziell für Trauernde teilzunehmen. Diese originelle Idee stammt von Tini Stern vom Studio „Yoga-Lust“ in Köln-Ehrenfeld. Die Yogalehrerin engagiert sich in der Trauerbegleitung und hat eine spezielle Kursreihe für Trauernde entwickelt. Ziel war es, den jungen Menschen neue Ideen zu geben, wie sie sich in dieser schweren Zeit etwas Gutes tun können. Die Kursabende waren geprägt von wohltuender Ruhe und Begeisterung fürs Yoga, entsprechend positiv war die Resonanz der Teilnehmenden, und auch die Kursleiterin war angetan: „Es vergeht keine Stunde, in der ich nicht beeindruckt oder gerührt bin, mit welcher Offenheit und Wertschätzung die Teilnehmer sich selbst und auch der Gruppe begegnen und sich ohne Sprache wahrnehmen und ausdrücken können“, so Tini Stern. Das Angebot kam in Zusammenarbeit mit dem Verein „Yoga für alle“ zustande. Ein riesengroßes Dankeschön für dieses außerordentliche Engagement.

Erdung und Balance - Mit Yoga durch die Trauer
Den Boden spüren – Yoga stärkt in der Trauer

Weiterlesen

Mercure Hotel Köln West spendet – Es weihnachtet bei TrauBe!

Der Nikolaus hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun bei TrauBe: Er ist bei allen Weihnachtsfeiern der Kindergruppen zu Gast, hat so einiges zu erzählen und verteilt an alle Kinder eine Weihnachtstüte mit Leckereien und kleine Überraschungen. Das ist auch in diesem Jahr wieder möglich dank der großzügigen Spende des Mercure Hotels Köln West. Fertig gepackt haben die Mitarbeiter die Tüten zu TrauBe gebracht. Herzlichen Dank für diese treue Unterstützung – unser Nikolaus und wir freuen uns sehr!

Mercure Hotel Köln West spendet - Es weihnachtet bei TrauBe!
Hoher Besuch für die Kinder bei der TrauBe-Weihnachtsfeier

Weiterlesen

Herzlichen Dank an die „Chevaliers von Cöln“

Jecke 10 Jahre gibt es die „Chevaliers von Cöln 2009 e.V.“, ihr Motto ist “Feiern & Helfen – für Menschen in Köln”, und sie haben ein großes Herz für TrauBe: Beim Jubiläums-Kappenabend konnte Petra Alefeld einen Scheck über 2.300.- Euro entgegennehmen. Vielen Dank dafür! Die Spendensumme übertrifft alles, was der noch junge Verein bislang an karitative Einrichtungen gegeben hat, und selbst am Abend wurde noch für den Scheck gesammelt. Extra für TrauBe war als Laudatorin Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes engagiert, die uns seit Jahren verbunden ist. Dass TrauBe bedacht wurde, geht besonders auf das Engagement des Präsidenten Michael Schwarz-Harkämper und sein neues Vorstandsmitglied, die Ehrendame Petra Wichterich zurück, die TrauBe ebenfalls von Anfang an vielfältig unterstützt. Wir freuen uns sehr über diese Zuwendung!

Herzlichen Dank an die „Chevaliers von Cöln“
Spendenübergabe beim Kappenabend der “Chevaliers von Cöln 2009 e.V.”
Foto: Marcel Damm

Weiterlesen

„Jeder Cent zählt“ – Rheinenergie ruft Mitarbeiter zum Spenden auf

Dass sich mit kleinen Summen Großes bewegen lässt, stellt die Rheinenergie mit ihrer originellen Mitarbeiter-Spendenaktion gerade unter Beweis: Wer sich beteiligt, spendet monatlich die Centbeträge seines Gehalts – also alles, was hinter dem Komma steht – für TrauBe. Mehr als 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von RheinEnergie, RNG und Brunata beteiligen sich aktuell an der Aktion. Das Unternehmen rechnet aus, dass mehrere tausend Euro zusammen kommen können. Anfang 2020 soll das Spendenprojekt abgeschlossen sein. Wir freuen uns riesig, dass TrauBe als Spendenempfänger per Abstimmung ausgewählt wurde. „Uns als Unternehmen ist es eine Herzensangelegenheit, so ein entscheidendes Thema wie Trauerbegleitung in den Fokus zu rücken und entsprechend zu fördern“, sagt Karl- Heinz Böhle, Hauptabteilungsleiter Personal und Organisation. Eine tolle Idee, für die wir uns jetzt schon herzlich bedanken und die vielleicht andere Unternehmen inspiriert!

Weiterlesen

Ab in die Bäume – TrauBe-Klettertag im Bergischen Land

Nervenkitzel in luftiger Höhe gefragt? Wackelige Schritte auf schmalem Seil? Wie Tarzan von Baum zu Baum schwingen? Bei schönstem September-Sonnenschein haben viele TrauBe-Kinder und ihre Angehörigen am diesjährigen Klettertag im K1-Hochseilgarten in Odenthal teilgenommen. Wieder einmal hatten TrauBe und Domino, der Trauerverein aus Bergisch-Gladbach, den Tag gemeinsam ausgerichtet. Nach der Einführung in Klettergeschirr und Sicherheitshaken stand dem Spaß im blauen, grünen, orangen Parcour oder dem „Flying Fox“ nichts mehr im Wege. Nervenschwachere Gemüter, die lieber nicht klettern wollten, haben es sich auf den Bierbänken bei Kaffee, Limo, Hot Dogs und Flammkuchen gut gehen lassen. Ein unvergesslicher Tag mit „Fun pur“ für alle Kletterkinder, Angehörigen und Ehrenamtler! Herzlichen Dank an die Voßebrecker Stiftung, die diesen Ausflug ins Grüne durch eine großzügige Spende ermöglicht hat.

Ab in die Bäume – TrauBe-Klettertag im Bergischen Land
Für TrauBe-Kinder geht’s hoch hinaus!

Weiterlesen