Jugendgruppen

Ziel der regelmäßigen Treffen ist es, einen aktiven Zugang zu den eigenen Trauergefühlen zu finden und diesen Gestalt zu geben.

Wir möchten alle Sinne ansprechen, um das Erlebte zu be-GREIFEN. Durch das Erkennen und Zulassen der eigenen seelischen Nöte und Bedürfnisse wird es überhaupt
erst möglich, individuelle Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Dafür stellen wir Ihnen unterschiedliche Formen der kreativen Auseinandersetzung zur Verfügung. Wir werden Erlebnisse in der Natur verbunden mit dem Einsatz von multimedialen Techniken nutzen, um unseren Gefühlen Raum zu geben und ihnen Ausdruck zu verleihen.

Über den Austausch mit jungen Menschen, die ebenfalls einen Verlust erlebt haben, erfahren sie gegenseitige Anerkennung, Verständnis und Unterstützung in einem geschützten Setting. Gefühlen der Ohnmacht, Einsamkeit, Wut und der Frage nach dem Warum werden wir gemeinsam begegnen. Wir möchten Sie sensibilisieren, Ihren eigenen Weg durch den Trauerprozess zu finden, der nicht nur negative, sondern auch positive Erkenntnisse mit sich bringen kann.

Die Gruppe ist für maximal zwölf Teilnehmer gedacht, die zwischen zwölf und 18 Jahre alt sind.

Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte bei der pädagogischen Leitung, oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Die Rheinenergie Stiftung Familie unterstützt die Einrichtung dieses speziellen Angebots.

RES_Familie